Unser Steinkuhl

Geschichte

UNSER ORTSVEREIN Der Ortsverein Steinkuhl wurde am 22.01.1972 gegründet. Grob gesagt, ging er aus den heutigen Nachbarortsvereinen Querenburg und Wiemelhausen hervor. Ende der sechziger und Anfang der siebziger Jahre wurden die Ruhr-Uni und Opel angesiedelt und das hatte einschneidende Auswirkungen auf den Ortsteil Steinkuhl. Hier wurde sehr viel gebaut und die Bevölkerungszahl stieg rasant an. Bei der Gründungsversammlung zählte der Ortsverein etwa 200 Mitglieder. Heute sind es etwa 75. Damit gehört Steinkuhl zu den kleineren Ortsvereinen. Ein grober Richtwert für den Durchschnitt ist 200-250 Mitglieder. Der Ortsverein pflegt Kontakte zu Vereinen in seinem Bereich. Dazu gehören z.B. der Heimat- und Bürgerverein Steinkuhl e.V., der Bochumer Leichtathletik-Verein BLV 83, der Kleingärtner-Verein „Laerholz e.V.“ und der Bürgerschützen-Verein „Bochum-Laerheide 1835 e.V.“. Besonders ist hier auch der Sportverein „Bochum-Steinkuhl 1927 e.V.“ zu nennen.

 

Mehr zu diesem Thema:


 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 339592 -